zum Inhalt
DaMOst

Neuigkeiten

25.02.2022

Buchempfehlung: '...die DDR schien mir eine Verheißung.'

Migrantinnen und Migranten in der DDR und Ostdeutschland

Das gerade erst erschienene Buch versammelt 16 Lebenserzählungen von Menschen, die zwischen 1966 und 1989 aus neun verschiedenen Ländern und ganz unterschiedlichen Gründen in die DDR einreisten, dann die Wende miterlebten und sich entschieden, in Ostdeutschland zu bleiben.

16 Biografien, die alle sehr unterschiedlich sind und ein facettenreiches Bild vom Leben in der DDR und in Ostdeutschland zeichnen, dabei aber alle eine Gemeinsamkeit haben: Der Systemwechsel verlangte allen Erzählenden eine große Anpassungsleistung ab. Verträge wurden gekündigt, Stellen gestrichen, Ausbildungsnachweise plötzlich nicht mehr anerkannt. Wie die Erzählenden die Umbruchsjahre nach der Wende gemeistert haben, in dem sie auf neue Berufe umschulten oder sich selbstständig machten, während sie meistens gleichzeitig noch Kinder aufzogen, ihre Familien unterstützten, sich in Vereinen oder Initiativen ehrenamtlich engagierten und immer wieder den Stress durch rassistische Bedrohungen aushalten mussten, ist nicht nur sehr spannend zu lesen, sondern auch inspirierend.

Das Buch präsentiert die Lebenserzählungen zumeist nach demselben Schema, was für Übersichtlichkeit sorgt: Leben vor der Einreise in die DDR, Ankommen und Lebensstationen vor der Wende, Umbruchsjahre, Nachwendezeit sowie die persönliche Definition von Heimat und Ratschläge an nachkommende Migrant*innen.

Bereichert werden die Lebenserzählungen durch die Portraitfotos von Mahmoud Dabdoub. Selbst in die DDR migriert und in Ostdeutschland lebend, hat der Fotograf Dabdoub die Erzählenden an ihren Wohnorten besucht und so ganz individuelle Portraits geschaffen, die einen Eindruck von der Persönlichkeit der Erzählenden vermitteln. Zudem sorgen ein kluges Vorwort und ein Anhang mit weiterführender Literatur für die Verortung der biografischen Erzählungen im Kontext der ostdeutschen Migrationsgeschichte.

 

Informationen zum Buch:

Die Buchpräsentation, die am 24. Februar 2022 in Kooperation mit dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig stattfand, wurde aufgezeichnet und kann >>>hier auf Youtube angesehen werden.

Kontakt für Nachfragen zum Buch: mi.story@damost.de


« zur Übersicht "Neuigkeiten"