zum Inhalt
de  |  en  |  ru  |  ar  |  vn  |  fa  | 
     
DaMOst

Geschäftstelle

Ayman Qasarwa (Geschäftsführer)

Ayman Qasarwa ist seit 2019 Geschäftsführer des DaMOst e.V. und koordiniert die Zusammenarbeit der fünf Landesnetzwerke in Ostdeutschland.
Erfahrungen in der Basisarbeit der Migration und Integration sammelte in Thüringen, wo er nach seinem Studium der Elektrotechnik im Jahr 2000 den Ausländerbeirat der Stadt Weimar mitgründete, dessen Vorsitzender er seit 2006 ist.

2015 hat er das Thüringer Landesnetzwerk der migrantischen Organisationen (MigraNetz Thüringen) mitgegründet und ist seit 2020 dessen Vorstandsvorsitzender. Ayman engagiert sich für den Zusammenhalt der Gesellschaft und für ein gleichberichtigtes Leben für ALLE.

Camila Weffer (Assistenz der Geschäftsführung)

Eine kurze Selbstvorstellung folgt in Kürze.

Projekt MigOst - Ostdeutsche Migrationsgeschichte selbst erzählen

Kontakt

Dr. Monika Kubrova (Projektmitarbeiterin)

Ich heiße Monika Kubrova und bin Historikerin. Während meiner Promotion habe ich mich viel mit Autobiographien und anderen Lebensgeschichten beschäftigt. Mit diesen Erfahrungen arbeite ich im Projekt „MigOst“, um die ostdeutsche Migrationsgesellschaft sichtbarer zu machen. Davor habe ich für das Projekt "'Mi*Story" gearbeitet.

Julia Solinski (Projektmitarbeiterin)

Seit 2018 in der politischen Bildungsarbeit rund um Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit aktiv, kümmert sich die Politikwissenschaftlerin und frühere Journalistin Julia Solinski seit März 2021 um die externe und interne Kommunikation des Projekts MigOst. Zusätzlich unterstützt sie DaMost als Website- und Newsletterredakteurin. Weil gute Inhalte gute Kommunikation brauchen!


Projekt EmPA BB

 

Ziad Soud (Projektmitarbeiter)

Ziad Soud hat Wirtschaftswissenschaft studiert. Seit 2014 ist er ehrenamtlich im Bereich Flucht und Integration tätig. Durch seine Arbeit lernte er, wie viele Probleme und Leiden diese Menschen im Ostdeutschland haben, insbesondere durch Rassismus und Diskriminierung. Seit 2020 ist er bei DaMOst beschäftigt.
„Mit DaMOst versuche ich diesen Menschen zu helfen, ihre Probleme und Leiden zu überwinden, damit sie mit anderen gleichberechtigt leben.“


Projekt JugendStil

 

Quyên Vo (Projektmitarbeiterin)

Quyên Vo studiert Ethnologie und Linguistik und arbeitet seit Juli 2022 bei DaMOst im Projekt JUGENDSTIL*. Die Belastungen gesellschaftlicher Unterdrückungsformen können sich vor allem im jungen Alter ungefiltert auf das Selbstwertgefühl auswirken. Quyêns Fokus liegt daher darauf, migrantisierte, rassifizierte und migrantischen Jugendlichen in Ostdeutschland einen Zugang zu Netzwerke und Gemeinschaften zu schaffen, welche ihre Lebensrealitäten teilen und anerkennen. Bisher hat sie sich ehrenamtlich für BPoCs in Köln engagiert und an diskriminierungssensiblen Strukturen an der Universität und in kulturellen Institutionen gearbeitet.


Projekt "Kompetenznetzwerk für das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft"

Nane Khachatryan (Projektleiterin)

Nane Khachatryan hat Politikwissenschaft und Germanistik studiert. Seit August 2021 arbeitet sie bei DaMOst und leitet das Projekt „Kompetenznetzwerk für das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. DaMOst ist Partner von einem der fünf Träger des Netzwerkes, die das Selbstverständnis Deutschlands als Gesellschaft in Vielfalt sowie eine gleichberechtigte Teilhabe und Repräsentanz in der Migrationsgesellschaft gestalten und fördern wollen.

Kontakt: nane.khachatryan[at]damost.de


Marvin Volk (Projektmitarbeiter)

Marvin Volk hat Geschichtswissenschaften und Sozialwissenschaften studiert. Er engagiert sich seit einigen Jahren ehrenamtlich für Klimagerechtigkeit, Antifaschismus, Gleichberechtigung für Menschen aus der queeren Community, für offene Grenzen für alle, sowie antirassistisch und gewerkschaftlich. Seit August 2021 arbeitet er bei DaMOst als Mitarbeiter für das Projekt „Kompetenznetzwerk für das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ in Thüringen und unterstützt dabei außerdem das dortige Landesnetzwerk der Migrant*innen MigraNetz Thüringen e.V.

Kontakt: marvin.volk[at]damost.de

Yaroslav Emelianov (Projektmitarbeiter)

Yaroslav Emelianov ist in Moskau und dem Westerwald aufgewachsen. In Russland studierte er Linguistik, Pädagogik und Interkulturelle Kommunikation, wo er sich auch gleichzeitig politisch engagiert hat und bei mehreren Wahlkämpfen für die demokratische Opposition arbeitete. Neben seiner politischen Tätigkeit unterstützt er auch ehrenamtlich eine urbanistische Stiftung in Russland und war beim Schülerwettbewerb „Jugend debattiert international“ als Juror aktiv. Seit Februar 2022 arbeitet er bei DaMOst als Mitarbeiter für das Projekt „Kompetenznetzwerk für das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ in Brandenburg. In seiner Arbeit möchte er einen Beitrag zur zivilgesellschaftlichen Teilhabe von jungen Leuten mit Migrationshintergrund leisten.

Kontakt: yaroslav.emelianov@damost.de

Olga Mikhaylova (Projektmitarbeiterin)

Olga Mikhaylova lebt seit 1996 in Deutschland und engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für Migrantenorganisationen. Aufgrund ihrer eigenen Zuwanderungsgeschichte ist ihr besonders bewusst, dass unsere Gesellschaft aktive, engagierte, politisch und sozial bewusste Migrant*innen braucht. Seit August 2021 arbeitet sie bei DaMOst für das Projekt „Kompetenznetzwerk für das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ und ist für die Realisierung der Projektmaßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern zuständig.

Kontakt: olga.mikhaylova[at]damost.de

Viet Duc Pham (Projektmitarbeiter)

Politik fängt nicht erst im Bundestag an. Identitäten und Biografien von Menschen mit Rassismuserfahrungen sind bereits politisch und haben eine Wirkmacht. Es ist essentiell, das zu wissen, anzuerkennen und zu nutzen. Damit diese Menschen in der Dominanzgesellschaft ihre Stimmen finden und gemeinsam laut werden können, braucht es neben Empowermentarbeit vor allem Vernetzungs- und politische Bildungsarbeit. Bei DaMOst habe ich die Ressourcen und das Umfeld, um diese Arbeit zu machen.

Kontakt: vietduc.pham@damost.de


Projekt "Migrant*innen gegen Antisemitismus" (MIgANT)

Varsenik Minasyan (Projektleiterin)

Varsenik Minasyan hat Politikwissenschaft und Germanistik studiert. Seit 2010 ist sie aktiv in den Bereichen Projektmanagement, Migrations- und Integrationspolitik. Durch ihre Tätigkeit in diversen Organisationen, z.B. beim RIAS (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus) e.V. als Fachreferentin, bei MitOst e.V. als Coach im Projektbeirat, im Deutschen Bundestag als wissenschaftliche Mitarbeiterin, verfügt sie über jahrelange Projektentwicklungs-, Management- und Arbeitserfahrungen und gute Kenntnisse in den Themenbereichen der Migrations- und Integrationspolitik sowie in der Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit.
Seit 2019 unterstützt sie das DaMOst-Team und leitet zurzeit das Projekt „Migrant*innen gegen Antisemitismus“ (MIgANT).

E-Mail: migant[at]damost.de

Gina Arenas (Projektmitarbeiterin)

Ich habe Kommunikationswissenschaften und Journalismus studiert.  Anschließend habe ich in verschiedenen Bereichen, z. B. als Moderatorin, Redakteurin und im Projekt- und Veranstaltungsmanagement, gearbeitet. Bis April 2022 habe ich eine Brückenmaßnahme als Projektmanagement und kaufmännische Grundlagen im Gesundheits-, Kultur- und Sozialwesen absolviert. Unter anderem unterstütze ich die Organisation Haus der Amerikas e.V. als Ehrenamtliche bei Kultur- und Bildungsprojekten für Migrant*innen aus Latein-, Süd- und Amerika. Außerdem bin ich Mitglied im Vorstand von MigraNetz Thüringen e.V.
Seit September 2022 arbeite ich bei DaMOst und unterstütze von Erfurt aus das Projekt „Migrant*innen gegen Antisemitismus“ (MIgANT).

 
 

Verwaltung

Kontakt: verwaltung[at]damost.de

Cathleen

Motto: Erst, wenn sie das Unbekannte kennen gelernt haben, haben sie das Un-sichere zu etwas Sicherem gemacht. Unsicher ist das Unbekannte nur, solange es unbekannt ist.