zum Inhalt
de  |  en  |  ru  |  ar  |  vn  |  fa  | 
     
DaMOst

Struktur und Vorstand

Die Mitgliederversammlung:

Die Mitgliederversammlung ist eine Delegiertenversammlung. Sie besteht aus höchstens 50 Delegierten der in den ostdeutschen Bundesländern ansässigen Mitgliedsverbände der Migrant*innenorganisationen. Die Migrant*innenorganisationen mit dem statuarischen Sitz in einem Bundesland wählen und entsenden auf gemeinsamen Beschluss jeweils 10 Delegierte.


Der Vorstand:

Der Vorstand des Vereins besteht aus acht Personen. Im Vorstand sollen alle Bundesländer repräsentiert sein, die Mitglied des Verbandes sind. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf drei Jahre gewählt. Die Vorstandsmitglieder bleiben auch nach dem Ablauf ihrer Amtszeit bis zur Neuwahl des Vorstandes im Amt. Kandidat*innen werden von den Mitgliedsorganisationen vorgeschlagen. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig und wird auf drei Jahre gewählt.

Mitglieder des Vorstandes

2022 neu gewählter Vorstand von DaMOst


Vorsitzende: Frau Eter Hachmann

Eter Hachmann, gebürtige Georgierin, studierte in Tbilisi, Göttingen, Dresden und Leipzig Rechts- und Politikwissenschaften. Bis Ende 2022 ist sie bei der Friedrich-Ebert-Stiftung tätig, ab Januar 2023 wird sie das Dezernat für Soziales, Bildung, Jugend und Senioren in Dessau-Roßlau leiten. Sie engagiert sich seit über 10 Jahren in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit und ist seit 2018 Vorstandsvorsitzende vom Ausländerrat Dresden e.V.

Eter Hachmann möchte in ihrer neuen Rolle als Vorsitzende die vorhandenen Strukturen und Netzwerke von DaMOst stärken, neue Partner und PartnerInnen gewinnen und politische Interessen der 5 Bundesländern deutschlandweit vertreten. Dabei sind ihr Gleichbehandlung von allen Menschen und Förderung von gleichen Rechten für alle Geflüchtete, sowie vereinfachte Regularien zu Anerkennungsverfahren von Bildungsabschlüssen und Qualifikationsnachweisen und eine Beteiligung von Migrant*innenorganisationen an politischen Prozessen sehr wichtig.


Vorsitzender: Herr Dr. Rubén Martín Cárdenas Carbajal

Geboren in Arequipa (Peru), promovierte Carbajal in Ökonomie und hat einen PhD in Internationale Ökonomische Beziehungen der Universität Petersburg (Russland). Er ist Vorsitzender des Vereins Talide e.V. und Mitglied in weiteren Vereinen. Rubén Cárdenas ist Geschäftsführer des Migrantenrates der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie dessen Fördervereins Fabro e.V. und des Netzwerks der Migrantenselbstorganisationen aus Mecklenburg-Vorpommern (MIGRANET-MV). Er ist Gründungsmitglied des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (früher Bundeausländerbeirat) und von DaMOst e.V. und hat Bücher sowie Artikel publiziert.

Über sein Enagegement als Vorstandsvorsitzender von DaMOst e.V. sagte er nach seiner Wahl 2022: „Ich möchte DaMOst in seiner politischen Arbeit stärken, die Strukturen stabilisieren und optimieren und die Projekte in den Mitgliedernetzwerken dezentralisieren“.


Stellvertretender Vorsitzender: Herr Paca José 

Landesnetzwerk Thüringen der MOs MigraNetz Thüringen e.V.


Stellvertretender Vorsitzende: Frau Sandler Diana

Migrations- und Integrationsrat Land Brandenburg (MIR e.V.)


Kassenwart: Herr Emiliano Chaimite

Dachverband der Migrant*innenorganisationen in Sachsen (DSM e.V.)


Herr Mohamed Yahya


Herr Hassan Janser


Herr Fouad Abdallah