zum Inhalt
de  |  en  |  ru  |  ar  |  vn  |  fa  | 
     
DaMOst

Neuigkeiten

03.10.2022

Die Situation ukrainischer Geflüchteter in ostdeutschen Kommunen

Vertreter*innen der ostdeutschen Kommunalpolitik heben Relevanz zivilgesellschaftlichen Engagements für Geflüchtete aus der Ukraine hervor

Wohnraum, Kitaplätze, Integration: Bei einer von DaMOst am 14. September 2022 veranstalteten Online-Podiumsdiskussion ging es um die aktuellen Herausforderungen in den ostdeutschen Städten Greifswald, Halle, Leipzig, Weimar und Wismar in Sachen Geflüchtetenhilfe. Anwesend waren politische Vertreter*innen der jeweiligen Städte, darunter auch der Bürgermeister von Weimar, Ralf Kirsten. (...)

» weiter...


02.08.2022

Jetzt bewerben: (Post-)Migrantischer Jugendpreis

Wir vergeben insgesamt 2000 € an (Post-)Migrantische Initiativen, Gruppierungen oder Einzelpersonen aus Ostdeutschland! (...)

(Post-)Migrantischer Jugendpreis_Auschreibung (*.pdf-Datei, 690 KB)

» weiter...


01.08.2022

Auf die Bühne, fertig, los!

Die Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden organisiert eine Hobby-Theatergruppe zum Thema ostdeutsche Migrationsgesellschaft, in Zusammenarbeit mit dem Team unseres Projekts "MigOst". Im Interview erzählt der verantwortliche Regisseur Anis Hamdoun von seinen bisherigen Projekten und gibt Einblicke, was die Teilnehmenden bei UN(D)SICHTBAR erwarten können. (...)

» weiter...


25.07.2022

Austauschtreffen bringen Ukraine-Helfer*innen zusammen

Seit Beginn des Ukraine-Krieges unterstützt DaMOst mit Austausch- und Netzwerktreffen Vereine, die geflüchteten Menschen aus der Ukraine helfen. Die Treffen zeigen: migrantische Vereine leisten sehr viel, brauchen aber dringend mehr Unterstützung durch die Politik. (...)

» weiter...


25.07.2022

„Wir kommen nicht zur Ruhe“

Was beschäftigt unsere Mitglieder, die Landesverbände? Wir fragen nach.

Diesmal im Interview: Mamad Mohamed, Geschäftsführer des Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen in Sachsen-Anhalt (LAMSA e.V.) über die Integration ukrainischer Geflüchteter und die Stärkung der Mitgliedsorganisationen. (...)

» weiter...


25.07.2022

Wann kommt es, wie wird es aussehen?

LAMSA-Geschäftsführer Mamad Mohamad über den Stand des Demokratiefördergesetzes (...)

» weiter...


14.07.2022

Neues Mentoring Programm - noch bis 31.7. bewerben!

Du organisierst gerade ein Kulturfestival, eine Workshop-Reihe, eine Diskussionsveranstaltung und stolperst über Fragen? Ihr überlegt, ob ihr für eure Aktionen einen Verein gründen solltet? Ihr sucht nach finanziellem Support für euer nächstes Event und wisst nicht wo?

Dann bewirb dich bei unserem neuen Mentoring Programm! (...)

» weiter...


05.07.2022

Zusammenarbeit mit Staatsschauspiel Dresden

Die Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden organisiert eine Hobby-Theatergruppe zum Thema ostdeutsche Migrationsgesellschaft. Unter dem Titel „UN(D)SICHTBAR“ wird sich die Gruppe ab Januar 2023 alle zwei Wochen treffen und bis Ende Juni ein Stück erarbeiten. (...)

» weiter...


01.07.2022

Projekt Empardio ist beendet

Das Projekt "EmpARDIO - Empowerment gegen (Alltags-) Rassismus & Diskriminierung in Ostdeutschland" ist nun nach erfolgreicher 1,5 jähriger Laufzeit zu Ende. (...)

» weiter...


30.06.2022

MigOst-Beirat Nabil Abo Nasser im Interview

Nabil Abo Nasser unterstützt unser Projekt "MigOst" seit kurzem als Mitglied des Projektbeirats. Er lebt seit 2014 in Deutschland und engagiert sich seitdem unter anderem für den Aufbau selbstorganisierter Strukturen geflüchteter Menschen in Cottbus. (...)

» weiter...


14.06.2022

Hilfe für die Ukraine: 3. Austauschtreffen

Die Herausforderungen und Folgen des Krieges in der Ukraine sind hier vor Ort unübersehbar. Hunderttausende Geflüchtete aus der Ukraine suchen Zuflucht in Deutschland. Migrantische Organisationen spielen eine zentrale Rolle in der Hilfeleistung der Bedürftigen. (...)

» weiter...


03.06.2022

Video mit starken Stimmen

Die ostdeutsche Migrationsgesellschaft: vielfältig, sehr engagiert, aber in Medien, Kultur und Wissenschaft oft unterrepräsentiert. 

Acht engagierte Personen aus Dresden, Weimar, Cottbus, Leipzig, Halle und Berlin erzählen in unserem neuen Videoclip, was sie stört und was sie sich wünschen. (...)

» weiter...


18.05.2022

Emiliano Chaimite im Interview

Er kam als Vertragsarbeiter aus Mosambik in die DDR und begann in der Nachwendezeit, sich politisch zu engagieren: Emiliano Chaimite, Mitgeschäftsführer des » weiter...


09.05.2022

Stellungnahme zum Demokratiefördergesetz

Das geplante Demokratiefördergesetz soll helfen, Projekte langfristig zu fördern, die sich gegen Menschenfeindlichkeit engagieren - etwa zur Unterstützung von Opfern politischer Gewa (...)

Demokratiefördergesetz_Stellungnahme von DaMOst zu… (*.pdf-Datei, 408 KB)

» weiter...


06.04.2022

DSM-Geschäftsführer Okasha im Interview

"Die Stimme von DaMOst ist die Stimme von allen Landesverbänden"


Lieber Mohamed, seit Beginn dieses Jahres unterstützt du Emiliano Chaimite bei der Gesch (...)

» weiter...


Die älteren Nachrichten finden Sie im Archiv.