zum Inhalt
DaMOst

An dieser Stelle finden Sie Informationen, wie wir gemeinsam den vom Krieg betroffenen Menschen vor Ort bzw. in den ostdeutschen Bundesländern (ohne Berlin) helfen können.
Hinweis: Diese Informationssammlung dient als Übersicht. Sie wurde nach bestem Wissen erstellt, kann aber aufgrund der dynamischen Entwicklungen keinen rechtssichere Auskunft erteilen.

Deutschlandweit

Die Website https://www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de ist ein Angebot vom Bundesministerium des Innern und für Heimat. Sie ist die erste digitale Anlaufstelle für einen guten Start in Deutschland. Das Webangebot wird beständig ausgebaut und gibt auf drängende Fragen umfassende Antwort. Man kann zwischen der ukrainischen, russischen, englischen und deutschen Sprache wählen.

Die Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/staatsministerin/krieg-in-der-ukraine enthält ebenfalls ausführliche Informationen zu Einreise und Aufenthalt in Deutschland. Das Büro der Beauftragten arbeitet kontinuierlich daran, neue und relevante Informationen hier zu veröffentlichen. Man kann zwischen der ukrainischen, russischen, englischen und deutschen Sprache wählen.

Der Neue deutsche Medienmacher e.V. ist Herausgeber von Handbook Germany. Viele Akteure und Akteurinnen kennen aus eigener Erfahrung die Fragen, die sich stellen, wenn man neu anfängt: Handbook Germany gibt in Videos und Texten Antworten von A-Z zum Leben in Deutschland und das in acht Sprachen. Mit wichtigen Tipps zu Asyl, Wohnung, Gesundheit, Arbeit und Ausbildung, sowie zu Kita, Studium und vielem mehr. Unter https://handbookgermany.de/de/ukraine-info/ua.html sind die Informationen in ukrainischer Sprache veröffentlicht.