zum Inhalt
DaMOst

Sachsen-Anhalt

Das Land Sachsen-Anhalt informiert auf dem Integrationsportal unter https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/ zu Themen wie Gesundheit, Arbeit, Wohnen in ukrainischer, russischer und deutscher Sprache.

Der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt informiert auf seiner Website zu Einreise, Aufenthalt, Arbeitsmarktzugang und Gesundheitsversorgung u. ä.: https://www.fluechtlingsrat-lsa.de/2022/03/ukraine-aktuelle-informationen-zu-ukraine-laufend-aktualisiert/. Er bemüht sich um laufende Aktualisierung.

Koordinierungsstelle Ukraine

Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA e.V.) und das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. (LAMSA) haben eine „Koordinierungsstelle Ukraine“ für Sachsen-Anhalt eingerichtet. Die Koordinierungsstellen stehen Betroffenen, ihren Angehörigen und der Zivilgesellschaft mit Erstinformation, persönlicher Beratung und mehrsprachigen Informationen zur Verfügung. Es werden Unterstützungsangebote sowie Kontakte zu den zuständigen Stellen auf Landes- und kommunaler Ebene vermittelt. Daneben werden Angebote zu privaten Wohnungen koordiniert. AGSA e.V. koordiniert  Anfragen für das nördliche Sachsen-Anhalt, LAMSA e.V. übernimmt die Koordinierung im südlichen Sachsen-Anhalt. Die Kontaktangaben zu den Koordinierungsstellen finden Sie hier: https://www.lamsa.de/projekte/projekte-koordinierungsstelle-engagement-ukraine/projektbeschreibung-ukrainisch/ (LAMSA e. V./südliches Sachsen-Anhalt) und hier https://www.agsa.de/team/jugend-europa.html#kua (AGSA e.V./nördliches Sachsen-Anhalt) bzw. dort: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/AGSA/Integrationsbeauftragte/Koordstelle_Deutsch_20220511_blau2_dt_TEST_RAHMEN_BILD_TEXT.jpg

Die Koordinierungsstelle Ukraine verfügt über tagesaktuelle Informationen und ist deshalb der direkte Anlaufpunkt in Sachsen-Anhalt. Nachfolgend stellen wir wichtige Informationen vom Integrationsportal Sachsen-Anhalt für Menschen aus der Ukraine zusammen.

 

Erstinformationen für Sachsen-Anhalt

Kommen Menschen aus der Ukraine an ihrem Zielort in Sachsen-Anhalt an, sollen sie sich bald bei den Behörden melden. Bitte informieren Sie sich hierzu bei der Koordinierungsstelle Ukraine und weiteren Ansprechpartnern. Informationen dazu finden Sie hier: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314598


A)    Einreise, Aufenthalt, Rückkehr

Am 8.4.22 wurde die Ukraine-Aufenthalts-Übergangsverordnung bis zum 31. August 2022 verlängert. Damit können Geflüchtete aus der Ukraine – hierunter auch Personen aus anderen Drittstaaten – bis Ende August weiterhin visumfrei nach Deutschland einreisen und sich hier legal aufhalten. Es besteht bis Ende August weiterhin keine Meldepflicht. Wichtigster Ansprechpartner für alle Fragen zum rechtlichen Aufenthalt sind die zuständigen Ausländerbehörden. Bitte informieren Sie sich hierzu bei der Koordinierungsstelle Ukraine.

Weitere Informationen zu Einreise und Aufenthalt gibt der Flüchtlingsrat: https://www.fluechtlingsrat-lsa.de/2022/03/ukraine-aktuelle-informationen-zu-ukraine-laufend-aktualisiert/

Grundlegend informieren Sie sich auf der Website des Bundesinnenministeriums: https://www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de/einreise-aufenthalt-und-rueckkehr

B)    Unterkunft

Zum Themenfeld Unterkünfte bei Privatpersonen und Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine gibt es hier erste Informationen: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314604
Weitere Fragen richten Sie bitte an die Koordinierungsstelle Ukraine.
 

C)    Medizinische Versorgung

Medizinische Versorgung erhalten Menschen aus der Ukraine, wenn sie Schmerzen haben, krank oder schwanger sind. Erste Hinweise zum Thema und mit Erläuterungen finden Sie unter: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314601.

Weitere Fragen richten Sie bitte an die Koordinierungsstelle Ukraine.

D)    Arbeit und Soziales

Geflüchtete aus der Ukraine haben seit dem 01. Juni 2022 einen Anspruch auf Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II-Leistungen). Das örtliche Jobcenter unterstützt Sie dabei, den Lebensunterhalt zu sichern und eine Arbeit aufzunehmen. Unter https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c316724 finden Sie Dokumente in ukrainischer Sprache, die Sie ausführlich informieren.

In Deutschland können Sie jede Arbeit aufnehmen, wenn Sie über einen Aufenthaltstitel bzw. eine Aufenthaltserlaubnis verfügen. Falls Sie Hilfe bei der Suche nach einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle benötigen, können Sie sich an die Agentur für Arbeit an Ihrem Aufenthaltsort wenden. Die Agentur für Arbeit berät Sie bei der Jobsuche, vermittelt Ihnen konkrete Arbeitsangebote und bietet Ihnen verschiedene Angebote zur Unterstützung Ihres Berufseinstiegs. Weiterführende Informationen finden Sie unter https://www.arbeitsagentur.de/ukraine.

Zentrale Informationen rund um das Thema Arbeit und Beschäftigung in Sachsen-Anhalt finden Sie hier: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314602

Zum Schutz von besonders von Gewalt und Kriminalität gefährdete Gruppen wie Frauen und Kinder haben Sachsen-Anhalt sowie bundesweite Projekte in mehreren Sprachen Informationen verfügbar gemacht: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314606

Weitere Fragen richten Sie bitte an die Koordinierungsstelle Ukraine.

E)    Mobilität

Am 31.05.2022 endete die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für ukrainische Geflüchtete. Ab dem 01.06.2022 müssen auch ukrainische Geflüchtete ein Ticket lösen, wenn sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen wollen. Es besteht jedoch nach wie vor die Möglichkeit, mit dem „helpukraine“-Ticket nach ihrer Ankunft an einem der Haupt-Ankunftsbahnhöfe Berlin, Cottbus, Hannover überall innerhalb Deutschlands mit dem „helpukraine“-Ticket weiterzureisen. Zu weiteren Angeboten und Möglichkeiten informiert ausführlich die Website des Bundesinnenministeriums: Mobilität (germany4ukraine.de)

Weitere Fragen richten Sie bitte an die Koordinierungsstelle Ukraine.

F)    Bildung und Forschung

Bei Fragen zu Ausbildung und Studium informieren Sie sich zunächst hier: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314605

Weitere Fragen richten Sie bitte an die Koordinierungsstelle Ukraine.

G)    Familie und Kind

Wenn Sie die deutsche Sprache erlernen wollen, finden Sie hier erste Informationen: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314600
Wenn Sie Ihr Kind in einem Kindergarten oder einer Schule anmelden wollen, dann tun Sie das. Der Schulbesuch ist Pflicht und ihr Kind lernt hier schnell die deutsche Sprache. Erste Informationen finden Sie unter: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314603

Zum Schutz von besonders von Gewalt und Kriminalität gefährdete Gruppen wie Frauen und Kinder haben Sachsen-Anhalt sowie bundesweite Projekte in mehreren Sprachen Informationen verfügbar gemacht: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314606

Weitere Fragen richten Sie bitte an die Koordinierungsstelle Ukraine.

H)    FAQ

Häufig gestellte Fragen sind zum Beispiel jene zu Einreise, Aufenthaltsrecht und Asyl, solche zu Wohnraum und finanzieller Unterstützung oder zum Leben und Alltag in Deutschland. Das Land Sachsen-Anhalt stellt hier weiterführende Links bereit: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314608 

Auch der Flüchtlingsrat beantwortet Fragen: https://www.fluechtlingsrat-lsa.de/2022/03/ukraine-aktuelle-informationen-zu-ukraine-laufend-aktualisiert/

I)    Sonstiges

Wenn Sie sich in Sachsen-Anhalt für die ankommenden Ukrainerinnen und Ukrainer engagieren wollen, dann wenden Sie sich an Ihre Kommune. Sie bündelt Hilfsmaßnahmen und gibt Ihnen Auskunft, wie und in welchen Bereichen Sie unterstützen können. Eine Übersicht von Kommunen und Initiativen wie der Freiwilligen-Agentur finden Sie hier: https://integrationsbeauftragte.sachsen-anhalt.de/ukraine-ukrajina-ukraina/#c314599  

HelpTo (www.helpto.de) ist die bundesweite Online-Hilfe-Plattform zur Vermittlung von Sachspenden und ehrenamtlicher Hilfe. Aber auch für Informationen zu Spendenaktionen. Jede/r kann hier seine Inhalte eintragen, seien es Organisationen, Kommunen, Initiativen oder Privatpersonen.